skip to Main Content
+39 347 7936 848 piemonte@cascina-madia.com Borgata Carro 3, 12077 Prunetto (CN), Italien

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.224.121.67.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
246 entries.
Moni und Steffen schrieb am 4. September 2013 um 22:39:
Liebe Gisella, lieber Ronny, wir haben bei Euch zweieinhalb erholsame, lustige und spannende Wochen verbracht. Eure Art der Gästebetreuung und Eure Hilfsbereitschaft gehen weit über das Normale hinaus! Wir haben uns überlegt, eine Strichaufzählung mit all den Sachen zu machen, die uns besonders gefallen haben. Es sollte aber übersichtlich und prägnant bleiben. Also wollten wir nach passenden Zitaten bekannter Menschen suchen, die Konzept, Lage und Urlaubsgefühl beschreiben. Naja – das wäre dann doch etwas blumig geworden. Dann kam uns die Idee zu beschreiben, was der Urlaub mit uns „gemacht“ hat. Und damit das dann nicht zu prosaisch wird, als Strichaufzählung. Na gut - mit einer Kurzbeschreibung. Je Punkt, natürlich. Unser Urlaub bei Euch hat uns - entspannt. Sei es durch ein Sonnenbad in Eurem wunderbaren Garten, beim gemeinsamen Glas Rotwein und lustigen Gesprächen mit Euch – Wir haben weder unsere Armbanduhren, noch den Fernseher vermisst (letzterer funktioniert natürlich einwandfrei – vor allem die Radio-Funktion). - nette Menschen kennenlernen lassen. Das seid Ihre beide – das sind aber auch alle Mit-Gäste, mit denen wir kürzer oder länger Zeit bei Euch verbracht haben. - ein wertschätzendes Umfeld für uns als Hundehalter geboten. Vom gemeinsamen Schwimmen unserer Hunde über die beinahe uneingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten für Jojo bis hin zur Unterstützung bei der Anbahnung und Begleitung einer leider notwendigen Konsultation von Erika (der hochkompetenten und sehr netten Tierärztin in Saliceto) – ein tolles Umfeld für Paare mit Hund. Für Hundehalter: Unsere liebe wie stürmische zweijährige belgische Schäferhündin war nicht geduldet. Sie war – im reinen Sinne des Wortes - willkommen. - neue Rotweinhorizonte erschlossen. Und das aus einem Angebot, das Ihr toll und zu fairen Preisen für Eure Gäste bereit haltet. - das Piemont erleben lassen. Eure Tipps für Ausflüge, Einkäufe und unsere gemeinsamen Besuche von Restaurants und Dorffesten werden wir nicht vergessen. - gastronomische Erlebnisse beschert. Sei es durch das Erlebnis (!) der „Köstlichen Momente“, sei es durch Euren „gut sortierten“ Kräutergarten, durch frische Feigen, Gurken, durch all die Köstlichkeiten, die Gisella zaubert – das Essen hat so viel Spaß gemacht, dass ein unerbittliches Sportprogramm notwendig war, um nicht den Bekleidungseinzelhandel der weiteren Umgebung glücklich machen zu müssen… Dem geneigten und geduldigen Leser fällt auf, dass wir nichts zu Gestaltung, Größe und Ausstattung der Wohnungen geschrieben haben. Das ist einfach. Alles bestens! Und wenn mal etwas nicht funktioniert, wird sofort Abhilfe geschaffen. Diese Rezension ruft nach einem krönenden Abschluss: Unser gemeinsames Pizza-/ Rotwein-Event an unserem letzten Abend auf dem Burgberg Prunettos mit bestem Blick auf die ISS (International Space Station) war fantastisch. Danke.
Astrid und Heike, Oberhausen schrieb am 2. September 2013 um 19:56:
Liebe Gisella und lieber Ronny, Erinnerungen schlückchenweise werden uns die Zeit bis zum nächsten Mal verkürzen... Wie immer ist die Zeit bei und mit Euch viel zu schnell vergangen. Aber wir haben die vielen Fotos von der wunderwollen Landschaft, von den "Momenti deliziosi", den Schmetterlingen und anderem Getier, bei dessen Betrachtung wir Euch ganz nah sind. Vielen Dank auch für die sprachliche Unterstützung in der Werkstatt von D&D Rabino, die wirklich alles gegeben haben und die Reparatur unseres Wagens für uns sorglos abgewickelt haben. So schön wie es ist, Euch zu besuchen, die Ruhe zu geniessen und den Alltag zu vergessen, umso schmerzlicher ist der Abschied von Freunden, die wir ins Herz geschlossen haben. Ein Grund mehr mit Sicherheit zu sagen: "Wir freuen uns auf das nächste Mal bei Euch!" Arrivederci e mille baci Astrid und Heike
funke athos schrieb am 20. August 2013 um 20:30:
Liebe Gisella, Lieber Ronny, recht vielen Dank für Eure unendliche Mühe, die herzliche Aufnahme, was nicht immer selbstverständlich ist und die schöne Zeit die wir bei Euch verbracht haben. Haben uns sehr wohlgefühlt (auch Schnauzi Athos hat sich wie zuhause gefühlt), super erholt. Unser Appartment war super, alles ist vorhanden sowie die liebenvollen Details. Auch für Schnauzi Athos war bestens gesorgt. Werden Euch bestimmt wieder besuchen kommen und und einen tollen Wohlfühlurlaub machen. Es grüßen aus dem Schwarzwald Rosi, Reinhard und Athos
Ekki & Tina schrieb am 19. August 2013 um 19:19:
"----- Flugs noch ein Glas Barbera eingegossen und die Bilderdatei aufgemacht um "in Stimmung zu kommen"! Sonst denkt Ihr noch, uns hat es nicht gefallen... Na klar hat es - und wie; und unser netter privater Kontakt durch weniger Gäste, Grillen, Dorffest hat dazu natürlich sehr beigetragen. Wir hoffen, das mit den wenigen Gästen hat sich inzwischen stabilisiert und Ihr könnt etwas gelassener in die Zukunft blicken. Also: Vielen Dank für den schönen erholsamen Aufenthalt und Eure Fürsorglichkeit. Euch alles Gute, genießt Euer schönes Italien; wir müssen mit dem Alltag wieder klar kommen. Viele Grüsse aus Berlin Tina und Ekkehard"
Michael Kluge schrieb am 4. August 2013 um 16:39:
Selbst wenn wir wollten - wir können nicht anders, als uns den Lobeshymnen unserer Vorgänger im Gästebuch anschließen. Zwei menschliche und 3 tierische Charakterköpfe (Die Katze wird immer vergessen!)tun wirklich alles, damit wir Gäste uns ringsum wohlfühlen. Für uns Neulinge im Piemont waren besonders die Tipps, was man unbedingt tun oder auch lassen sollte, sehr wichtig: Essen im il Cucat - wo krieg ich sowas in Berlin ?! Nusskuchen von Fratelli Caffa - als Mitbringsel völlig ungeeignet, da sich unter der Meute der Beschenkten sofort in nichts auflösend. Dies gilt auch und besonders für Giselles Marmeladen und Liköre, von der Verwandschaft oder den Nachbarn gar nicht verkosten lassen -Suchtgefahr ! Und die genannten Personengruppen sollte man ruhig in dem Irrglauben lassen, dass gute piemontesische Weine richtig teuer sein müssen. Durch Ronny weiss man es besser. Einige kleine, aber spannende Einblicke in das normale norditalienische Leben konnten wir auch gewinnen - bella figura ist jetzt bei uns ein geflügeltes Wort. Abends nach Spaziergängen in Alba oder den anderen malerischen Orten der Umgebung vor dem Haus sitzen, die Ruhe genießen und ins Tal blicken - wunderbar ! Herzlichen Dank an Gisella & Ronny Jahn ! Dagmar & Michael Kluge aus Berlin
Nico, Julia und Timo schrieb am 15. Juli 2013 um 11:34:
Liebe Gisella und lieber Ronny! Hallo Luna und Stella! Es fällt uns ehrlich gesagt ein wenig schwer einen Gästebucheintrag bei euch zu verfassen, da es wohl eigentlich besser wäre einen kleinen Roman über den scheinbar nicht enden wollenden romantischen Aufenthalt bei euch zu schreiben. Für alles was Ihr für uns und mit uns getan habt erstmal ein dickes DANKESCHÖN von uns. Wir durften den für uns bisher schönsten Urlaub überhaupt bei euch genießen. Nicht nur das Cascina Madia ein Flair besitzt welches seines Gleichen sucht, hat man bei euch die Möglichkeit, bei sich selber bleiben zu können und sich ganz schnell angekommen und zu Hause zu fühlen. Unser Stromer und kleiner Zerstörer Timo (Container mit neuen Spielis geht die Woche auf die Reise (-;), war von der Abreise nicht einmal ansatzweise begeistert und ließ uns dies auch deutlich hören. Da wir das Glück haben mit etwas über 10 GB Fotos und Videos im Gepäck von euch gestartet zu sein, fällt es nicht schwer, jederzeit wieder bei euch in Gedanken einchecken zu können. Dazu werden wir Albertos Wein, Grappa di Noci und Grappa di Moscato, Tropfen für Tropfen, auf unserer Zunge zergehen lassen. Fühlt euch nochmals ganz lieb gedrückt von uns und macht immer weiter so in Eurem kleinen Paradies, welches wir in jeden Fall wieder besuchen werden. Gruß und Kuß Julia und Julius ... ähm ... Nico natürlich und Frechdachs Timo (-; PS: Bilder vom Paragliding an der Eiger Nordwand sind auf dem Weg zu euch.
Katharina, Johannes und Nacho schrieb am 13. Juli 2013 um 19:46:
... hatten wir in der Cascina Madia! Es ist einfach ein großartiger Ort, den Gisella und Ronny mit viel Liebe und Herzblut hergerichtet haben. Und das merkt man an jedem Detail! Danke für alles - auf dass noch viele nette Gäste mit und ohne Hund den Weg zu euch finden mögen! Katharina, Johannes + Nacho
Ines, Florian und Luna schrieb am 9. Juli 2013 um 9:47:
Nach fast zwei Wochen Cascina Madia wieder am Schreibtisch zu sitzen, ist harte Arbeit 🙂 Einfach auf der Terrasse zu sitzen und den Blick ins Tal schweifen lassen, ist Erholung pur! Cascina Madia ist rundherum gelungen: ein Appartement, das mit viel Liebe hergerichtet wurde, herzliche Gastgeber, kulinarische Highlights bei den köstlichen Momenten und ein Paradies für Hunde. Wir wollen wiederkommen!
verena und elfie schrieb am 5. Juli 2013 um 23:18:
Viel zu schnell ist die zeit vergangen und wir mußten mit akuna von gisela und ronny abschied nehmen. Selten haben wir so eine herzliche Gastfreundschaft erlebt. Wir fühlten uns sofort wie zu hause. Aber nicht nur cascina madia sondern auch die Umgebung hat sehr viel zu bieten. Wein trinken in Barolo, entspannen und baden im Fluss ( 10 Minuten von cascina madia entfernt) wandern, auf der Terasse sitzen und in die herrliche Landschaft schauen...
Betina Johne schrieb am 30. Juni 2013 um 10:29:
Wir haben einen wunderschönen Urlaub in der Cascina Madia verbracht - es war Erholung pur. Die Gastgeber sind sehr herzlich und hilfsbereit, aber dennoch unaufdringlich; das Anwesen ist sehr geschmackvoll gestaltet; die Ferienwohnung war äußerst gepflegt und sehr gut ausgestattet. Die Gegend ist nicht von Touristen überlaufen, was wir als sehr angenehm empfunden haben. Wir haben, dank der Empfehlungen unserer Gastgeber, kulinarische Genüsse erlebt, die wirklich beeindruckend waren - hier möchten wir gerne das Restaurant "Il cucat" hervorheben. Diese Ferienwohnung können wir auf jeden Fall weiterempfehlen! Liebe Frau Jahn, lieber Herr Jahn, vom ersten Tag an haben wir uns sehr wohl gefühlt - herzlichen Dank! Auch für die leckeren Espresso die ab und an aus Ihrer Küche auf unseren Terrassentisch gewandert sind. 🙂
Flory + Eric mit Arass schrieb am 24. Juni 2013 um 11:06:
Wie im vergangenen Jahr verbrachten wir, zusammen mit Arass, unsere Frühlingsferien in Prunetto. Erneut genossen wir die Ruhe, die schöne Natur und die herzliche Betreuung durch Gisella und Ronny. Es ist gut zu wissen, dass in Cortemilia ein kompetenter Tierarzt praktiziert, der unseren frisch operierten Arass bestens behandeln konnte. Nochmals viele Dank an Ronny fürs Organisieren, das Mitkommen und die Übersetzungsdienste! Fazit! Die Cascina Madia ist auch für das nächste Jahr eine Option! Danke für alles. Flory und Eric
roland liedke schrieb am 16. Juni 2013 um 17:24:
Als wir in der Cascina Madia ankamen, war mein erster Gedanke... Upps, wo bin ich denn hier gelandet... Verdammt ruhig und weit ab vom Schuss. Das dauerte noch ca einen Tag an. Dann allerdings fing ich an zu begreifen, wo wir hier eigentlich gelandet waren... Nämlich in einem Teil Italiens, der sich seine absolut authentische Art bewahrt hat. Gehen Sie doch mal im Ort eine Pizza essen. Eine bessere werden Sie kaum bekommen. Vom Hauswein ganz zu schweigen.... Aber was dieses Haus so besonders macht, sind die Gastgeber. Ronny, dieser herzensgute Berliner hat immer den richtigen Tipp parat und verfügt über einen ausgesucht köstlichen Weinkeller. Und Gisella glänzt nicht nur durch ihre selbstgemachten Marmeladen und Grappe, nein, sie gibt der Cascina zusammen mit Ronny eine gute Seele. Die 3 Ferienwohnungen bieten besten ! Standard und das ganze Anwesen ist einfach ein Traum. Kurzum: Wir geben 10 von 10 Punkten !
Andrea und Stefan schrieb am 8. Juni 2013 um 17:01:
Liebe Gisella, lieber Ronny, leider ist unsere Urlaubswoche bei Euch nun auch schon wieder seit fast einer Woche zu Ende und der Alltag hat uns wieder. Zum Glück ist das Wetter bei uns jetzt endlich auch so, wie es normalerweise in dieser Zeit sein sollte. Nochmals vielen Dank für die schöne Zeit die wir bei Euch verbringen durften, die guten Gespräche, das leckere Essen an Gisellas Geburtstag und natürlich auch die "Köstlichen Momente". Ganz zu schweigen von unserem "Dolce Vita" letzten Samstag in Cortemilia in der Bar. Es hat rund um einfach nur gut getan und wir hoffen daß dies, trotz Alltag, noch recht lange nachwirkt. Wir wünschen Euch weiterhin eine gute Zeit in dem von Euch geschaffenen kleinen Paradies und hoffentlich bis bald.
Thomas und Susanne Siegmann schrieb am 28. April 2013 um 14:43:
Liebe Familie Jahn, wir haben die letzte Aprilwoche im Piemont sehr genossen! Immer wieder spannend zu sehen wie die Natur nach dem langen Winter geradezu explodiert. Nach einer schönen und beschaulichen Woche zwischen Bergen und Meer, bei Pizza, Pasta und Vino darf der Sommer nun bald kommen :o) Wir freuen uns auf ein Wiedersehen! Herzliche Grüße aus der nun endlich auch ergrünten Wetterau Thomas und Susanne Siegmann
Annette & Hagen schrieb am 5. November 2012 um 23:09:
Wir konnten wunderbar Abschalten von dem stressigen Alltag, durch die idyllische Lage, durch das Wandern verknüpft mit Geocaching und durch die schönen Ausflüge ans Meer. Das nächste Mal erkunden wir Turin!
Peter und Kathleen schrieb am 16. Oktober 2012 um 21:42:
Liebe Familie Jahn, nun ist es schon wieder 3 Wochen her, dass wir, vollgepackt mit Leckereien, die Cascina Madia verlassen haben. Wir haben sehr erholsame, kulinarisch unvergessliche und rundum schöne Tage bei Ihnen verlebt.Ihre Gastfreunschaft ist wirklich einmalig, vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für Ihre Fürsorge, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit !!! Sehr angenehm empfanden wir auch die anderen netten Gäste, mit denen man täglich immer ganz unkompliziert ein Pläuschchen halten konnte. Gerne kommen wir wieder! Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund <3 Sehr angenehm
Tanja und Andreas, Bremen schrieb am 7. Oktober 2012 um 17:58:
Es war unser erster Besuch im Piemont und bestimmt nicht der Letzte bei Gisella und Ronny. Man kommt dort an, ist begeistert von der Lage, fühlt sich gleich wohl und findet nicht nur Ruhe - sondern auch zwei sehr liebe Menschen ( und zwei treue Hunde)! Das Essen im Piemont ist ein Traum, die von Gisella und Ronny empfohlenen " Agriturismo " sind toll! ( man sollte nur viel Hunger mitbringen )
Simone mit Choco schrieb am 6. Oktober 2012 um 22:42:
Liebe Gisella, lieber Ronny Mit einem weinenden und einem lachenden Auge kehrte ich nach knapp drei Wochen in der Cascina Madia nach Hause zurück. Ich verbrachte eine wunderbare und erholsame Zeit bei euch im gemütlichen Appartement Gavi. Und Eure Gastfreundschaft war einmalig, aufmerksam und ausserordentlich liebevoll. Immer wieder wurde ich mit einem Caffè und Selbstgebackenem verwöhnt... Und Choco, er fühlte sich einfach zu Hause bei euch. Für Abwechslung war gesorgt: nette Hundegesellschaft, Baden in der Bormida und im Meer, nächtliche Spaziergänge mit Nelly und Maxi, Pyjama-Party mit Stella, Spaziergänge in der Umgebung (wenn er dann mitlaufen wollte...), liebe Streichler von euch beiden und den anderen Gästen, etc. Nur das lädierte Ohr war definitiv nicht so geplant. Seit gestern sind nun aber alle Klammern entfernt und die Wunde ist gut verheilt. Die kulinarischen Mitbringsel von der Cascina Madia werden mich noch lange an meine ganz speziellen Piemont-Ferien erinnern! Choco sendet intensive Wedler und Stubser an Luna und Stella-Mäuschen. Ihm fehlten die beiden charmanten Hundedamen nach der Rückkehr in die Schweiz sehr. Wir werden wiederkommen! Herzliche Grüsse, Simone mit Choco
Tanja, Norbert und Lúa schrieb am 3. Oktober 2012 um 9:58:
Urlaub in der Cascina Madia heißt: - vom stressigen Alltag ausspannen - tolle Tipps und Infos von Ronny und Gisella - ein Paradies für Hunde - die allerbeste Holzofenpizza bei Rudino essen - im La Cürma ein spitzenmäßiges 10-Gänge Menü mit Spezialitäten der Region zu einem tollen Preis essen - im Il Cucat den kulinarischen 7. Himmel erleben - das andere Piemont abseits vom typischen Wein- und Trüffeltourismus entdecken - die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Einheimischen kennenlernen - traumhafte Ausblicke von den Bergen und schöne Wanderungen geniessen Kurz und gut, ein gelungener Urlaub mit Suchtpotenzial!
Maxi und Nelly schrieb am 28. September 2012 um 21:58:
Wuff ! Wuff ! Dürfen wir uns vorstellen, wir sind „Queen“ Maxi und „Spürnase“ Nelly. Wir sind Goldies. In den ersten beiden Septemberwochen 2012 hatten wir eine wunderschöne Abwechslung vom Alltag zusammen mit Luna und Stella, den beiden vierbeinigen Hausbewohnerninnen, in Cascina Madia. Ruhen im Schatten vor dem alten Bauernhaus, zusammen gammeln mit dem lieben Appartementnachbarn (Schoko aus Zürich, wuffwuff dahin!!), Ausflüge in die Nachbarschaft mit Fährtensuchen – wir haben Wildschwein und Dachs gewittert – wären toll gewesen, hätte Frauchen nicht immer den Spaß verdorben. Maaaaaaaaxiiii, Neeeeeeeellyyyyyy, kommt ! Sie hätte ja auch mal etwas durchgehen lassen können, oder ? Wir können doch gut selbst auf uns aufpaßen, sind doch keine kleinen Welpen mehr, nicht wahr ! Naja, man muß ehrlich sein, sie haben uns schon was geboten, unsere beiden Menschen, waren sogar zwei mal beim Schwimmen im ligurischen Meer, das Wasser da schmeckt aber irgendwie anders als bei uns zuhause, komisch. Weil wir aber mit zweitem Vornamen „Seehund“ heißen, mußten wir da uuuuunbedingt rein !!!! Und mit wachsender Begeisterung waren wir dann mindestens eine Stunde drin. Und Draußen. Und drin. Na, Ihr wißt schon. Die Sache mit dem Holen ..... Auch Stella hat dann nach ganz kurzer Zeit alles mitgemacht. Wir wollten dann von Luna und Stella lernen, wie man Walnüße knackt und frißt, haben das dann aber gelassen, wegen der harten Schale. Dann bleibt für die beiden mehr übrig. Wir zwei wollen da unbedingt wieder hin, haben unserem Frauchen schon gewufft, daß wir das nochmal wollen. Allein schon, um Luna und Stella wiederzusehen und die Fortschritte beim Schwimmabzeichenerwerb zu überprüfen. So, genug vom Urlaub, wir müßen wieder tiefenentspannen vorm Kamin !! Wuuhuuuuuuu! Ach übrigens: Haben auf der Rückfahrt, müßte so zwischen Desenzano und Rovereto gewesen sein, gehört, wie unser beiden Menschen darüber gesprochen haben, wie schade es doch sei, wieder nach Hause fahren zu müssen. Und daß sie es sehr genossen haben, wie freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend Giselle und Ronny gewesen seien. Daß die Unterkunft sehr schön, den Preis wert, der Weinkeller prima und der Likörkeller exquisit waren. Sie beide hätten tolle Empfehlungen fürs Essen gehabt und seien einfach wunderbare Gastgeber gewesen. Sie wären da gewesen, sobald man sie brauchte und unsichtbar, wollte man allein sein. Wir können das gut verstehen, schließlich ist ein Tag, an dem man nicht mindestens sechzehn Stunden schläft, kein besonders guter Tag. Meine Menschen haben gesagt, wer sucht, was sie beide suchten (Ruhe, Essen, Trinken, Lesen), sei unbedingt richtig bei Giselle und Ronny. Wuhuuuuuuuuu!
Back To Top